About...


  • ich heiße Janine
  • Jahrgang ´90
  • gelernte Gestaltungstechnische Assistentin
  • Nähwahnsinnig seit 2016
  • Mutter einer Tochter (*2011)
  • ich habe den tollsten Mann auf Erden
  • Patchworklife


Wie ich zum Nähen gekommen bin....

Schon als Kind habe ich für meine Puppe Bekleidung "genäht". Mit Stoff von der Oma wurden die Sachen freudig, mit Nadel und Faden, von mir zusammengeschustert. Meine Schwester und ich hatten für unsere Barbiepuppen ein Computerprogramm, da konnte man Klamotten entwerfen, ausdrucken, ausschneiden, zusammenkleben und der Barbie anziehen.

 

Im Juli 2011 erblickte meine Tochter das Licht der Welt. Als meine Maus dann 2 Jahre alt war, kam ich auf die Idee: "ich könnte Ihr ja aus alten Sachen Räuberklamotten nähen." Also lieh ich mir von der Oma die gute alte Nähmaschine aus und nähte aus meiner alten Jogginhose Ihr eine Räuberhose. Das war dann für den Zeitpunkt auch erstmal alles.

Die Lust auf´s Nähen kam jedoch wieder. Zu Weihnachten schenkte mir meine Mama eine kleine Reisenähmaschine.

Damit zauberte ich dann meine ersten Werke nach Schnittmustern! 


Ich hatte sehr schnell Gefallen daran gefunden und die kleine Nähmschine reichte mir nicht mehr aus. Darum gab es dann zum Geburtstag, eine richtig tolle Nähmaschine. Damit lief alles schon viel besser! Ich nähte und nähte...und merkte das die Sachen immer besser wurden.

Mein Freund war von Anfang an begeistert von dem, was ich da so nähte. So schenkte er mir zu Weihnachten eine Overlock.

Ab diesem Zeitpunkt gab es quasi kein halten mehr. Ich liebe meine Overlock. Später tauschte ich dann meine mechanische Nähmaschine gegen eine computergesteuerte.



wie mein Label entstand...

Viele fragten mich immer "Kannst Du für mein Kind etwas nähen?"...ich hörte immer wieder wie toll doch selbstgenähte Sachen aussehen und wie gern sie doch auch nähen würden, es aber einfach nicht können. Tja, da ich ja eh den ganzen Tag genäht habe dachte ich mir "Wieso nicht?!". So kam es das ich ein Gewerbe anmeldete. Natürlich wollte ich auch gern einen schönen Namen haben. Lange habe ich überlegt...dann entstand MaKimi sew.

 

"Ma" steht für "Mama" und "Kimi" ist der Spitzname meiner Tochter Kimberly, das "sew" kam hinzu, damit der Bezug zum nähen da ist.

Unter diesem Namen nähe ich nun für Euch Baby- und Kinderbekleidung!


...wie die Mutter, so die Tochter...